Jetzt kann es los gehen…

es gibt einen neuen Trainingsplan der ab 9.6.2021 Gültigkeit hat. Siehe dazu auch den Kalender. Endlich kann in unser Dojo richtig Leben einziehen.

In unserer Kindergruppe ist noch Platz. Einfach mal vorbeikommen und mitmachen. Es wir mindestens zweimal die Woche eine Trainingsmöglichkeit geben. Eine neue Erwachsenengruppe ist am Start. Auch hier ist noch ein wenig Platz.

Egal ob Ihr Anfänger oder Wiedereinsteiger seid. Ob alt ob jung Karate macht in jedem Alter Spaß und Sinn.

Bei Fragen wendet Euch an Michael 0163 -240 42 24

Bis bald.

Michael

Noch kanns nicht losgehen…

Auch wenn der lookdown uns noch vom Training abhält eine Zukunftsplanung muss sein. Also hier schon mal ein paar Ideen.

Es beginnt im April mit einem Lehrgang für Eltern und Ihre Kinder. Ob mit Erfahrung oder auch nicht, interessant wird es auf alle Fälle. Zwei Möglichkeiten – ein Lehrgang. Eltern lernen von Ihren Kindern, wenn diese schon Erfahrung haben. Oder anders herum. Ist beides nicht möglich schnuppern beide in eine neue Welt.

Im Juli geht es dann weiter mit einem Ausflug. Tai Chi Chuan versus Goju Ryu Karate Do. Zwei Stile mit gleichen Wurzeln. Das eine heute fast nur noch bekannt als Gesundheitssport. Dabei wird häufig vergessen, dass auch das Tai Chi eine kämpferische Vergangenheit hat. Diese Vergangenheit holen wir durch Elemente des Goju Ryu Karate Do wieder in den Vordergrund. Lasst Euch verführen

Weitere Lehrgänge folgen…

108er kata challenge…

das Neue Jahr mit einer Herausforderung begrüßen hat Tradition. Das erste Training im Jahr ist ein sogenannten 108er Training. Im letzten Jahr fand das Neujahrstraining bei Budo Nüttermoor mit Sensei Hardwig Tomic (5.Dan Shotokan) statt und zum Start des Jahres 2021 war ich zu Gast beim Okinawa Goju Ryu Dojo in Göttingen mit Sensei Thomas Meissner (5.Dan Goju Ryu). Und wie sollte es auch anders sein: corona-like mit Abstand über Zoom.

Ein Teil der Zoom – Klasse

Die Challenege in diesem Jahr 108x die Kata Gekisai Dai ichi. In 3 Blöcken zu jeweils 36 Kata wurde letztlich die 108er Herausforderung für 2021 erreicht. Zwischen den einzelnen Blöcken kurze Breaks von 1-2 min. Am Anfang und am Ende: warm up, Meditiation, cool down. Nach knapp 2:20h war der Spaß vorbei.

Der gute Buchhalter…

Nun klingt ja 108 x eine Kata zu laufen nicht viel. Allerdings habe ich das ganze mal ein wenig für die Statistiker aufbereitet:

Die Kata Gekisai Dai ichi besteht aus insgesamt 17 Positions- bzw. Standwechsel hat insgesamt 21 unterschiedliche Armtechniken und 2 Fußtechniken. Klingt immer noch nicht viel…

17x 108 = 1836 Positions- bzw. Standwechsel

21×108 = 2268 Armtechniken

2×108 = 216 Fußtechniken

So und wer jetzt immer noch sagt „Das ist doch nichts“, ist gerne eingeladen mit mir diese 108er Herausforderung zu wiederholen. Aus jeden Fall war das eine super schöne Neujahrsbeschäftigung mit Gleich-Verrückten.

Noch nicht alle Geschenke zusammen?

ich hätte da eine Idee.

Wie wäre es mit einem Einblick in die Welt des Goju Ryu Karate do?
Im individuellen Einzeltraining führe ich in die Welt des Karate do und im speziellen in die Welt des Goju Ryu ein.
In Blöcken zu jeweils 5 Einheiten (á 60min) können beliebig viele Blöcke gebucht werden. Die Kosten liegen bei einem 5 Einheiten -Block bei 130 €, 2 Blöcke schlagen mit 230 € zubuche.
Wollt Ihr mehr Blöcke buchen finden wir bestimmt einen fairen Preis.
Also wenn Ihr neugierig geworden seid schreibt mir oder ruft mich an.

Jetzt geht´s los…

oder auch nicht. Anfang November wollten wir in unserem Dojo in der Stahlwerkstr. 155 in Augustfehn mit dem Training beginnen. Leider kam uns die Corona-Pandemie mit einem erneuten lockdown dazwischen.
So muss das Dojo bis zum Dezember warten. Erst dann kann das Leben, hier wieder richtig einkehren. Auch haben wir so die Gelegenheit die restlichen Arbeiten zu erledigen.
Auf alle Fälle könnt Ihr Euch schon informieren und anmelden. Als besonderes Bonbon gilt bis Ende November folgende Regelung:

Wer sich bis 1.12.2020 anmeldet

  • spart 50% der Aufnahmegebühr
  • beginnt mit der Beitragszahlung im Januar
  • erhält einen Gi dazu

    Nähere Informationen gerne persönlich.
    Einfach Fragen!
    Michael Rittershofer 0163 -240 42 24
    Email info@kampfkunst-rittershofer.de

Neuigkeiten…

Die Karateabteilung des TUS Augustfehn hat eine neue Heimat im Toride Dojo und mit Sensei Michael Rittershofer (2. Dan Goju Ryu Karate Do) eine neue fachliche Leitung. Michael Sensei ist in der Karateabteilung als ehemaliger Co-Trainer vielen sicher noch bekannt.
Damit ist die Karateabteilung des TUS Augustfehn wieder der Deutschen Kampfkunst Föderation DKKF als Verband angeschlossen. Die bisherigen Graduierungen werden anerkannt.

Wenn voraussichtlich im Juli 2020 das Toride Dojo endgültig seine Tore in den Räumen der alten Bäckerei eröffnet, hat die Gemeinde Apen wieder eine neue Festung.

Zur Erinnerung: Toride heißt Festung.
Toride Dojo, Apen ist sozusagen der Kampfname der Kampfkunstschule M.Rittershofer mit dem wir bei Lehrgängen und bei Turnieren auftreten.

Bis auf weiteres werden die Karateka des Toride Dojo, Apen und des TUS Augustfehn gemeinsam trainieren.

Das Outdoor – Corona Training beginnt am 22.5.2020 in 3 Gruppen:

13:45 – 14:30 Uhr 11.Kyu – 9. Kyu (weiß & weiß-gelb)

14:35 – 15:20 Uhr 8. Kyu – 6. Kyu (gelb bis grün)

15:25 – 16:15 Uhr ab 5. Kyu (blau)

Ort: Schulstr. 4 auf dem Sportplatz der IGS

Die speziellen Abstands- und Hygiene-Regelungen müssen unbedingt eingehalten werden. Details dazu folgen beim ersten Training.

Bei Fragen steht Michael unter 0163 – 240 42 24 zur Verfügung.

Langsam wird es spannend…

Das neue Logo ist online und der nächste Schritt ist auch schon in Vorbereitung.

Der Mietvertrag für unser Dojo ist unterzeichnet und ich warte auf die vom Vermieter beantragte Nutzungsänderung, damit wir mit den Umbauarbeiten beginnen können.

Wie Ihr gesehen habt, die Baustelle der Homepage ist auch ein wenig weiter gekommen. Alle Beiträge sind von der Seite gelöscht. Jetzt geht es an den weiteren Aufbau. Hier wird es langsam, aber sicher Leben geben.

Michael Rittershofer wünscht allen Freunden des Toride Dojo Apen alles gute und bleibt gesund.